Mo-Fr 8–18 | Sa 9–16 Uhr | So- & Feiertags gesch.

Neuer Vorstandsvorsitzender beim Winzerverein Hagnau

Fabian Dimmeler folgt auf Karl Megerle

Alljährlich lädt der Hagnauer Winzerverein in den Winzersaal ein, um gemeinsam das neue Jahr einzuläuten. Im Fokus des diesjährigen Winzertrunks stand die Übergabe des Vorstandsvorsitzes an Fabian Dimmeler. Er tritt in die Fußstapfen von Karl Megerle, der sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedete.

Zur Eröffnung des Abends blickte Megerle traditionell auf das vergangene Weinjahr zurück: Ertragreich sei es gewesen, trotz starker Witterungsschwankungen. „Die Trauben waren noch nie so groß wie im vergangenen Jahr“, berichtete er und verkündete sogleich einen weiteren Erfolg: Zum 21. Mal in Folge habe die Genossenschaft den Ehrenpreis des Badischen Weinbauverbandes erhalten. Nur wer eng zusammenarbeitet, könne solche Leistungen verbuchen.

Der Schlüssel wandert weiter

Mit Blick auf die Bauernproteste erklärte der scheidende Vorsitzende, er wünsche sich bessere politische Rahmenbedingungen für die junge Winzergeneration, damit die Arbeit ihnen auch in Zukunft noch Spaß mache. Zum Abschied dankte Megerle dem gesamten Team, insbesondere dem Ehrenvorsitzenden Paul Dimmeler. Vor 23 Jahren habe dieser ihm die Schatulle mit dem Generalschlüssel für den Winzerverein überreicht. Der Tradition folgend übergab Megerle feierlich den Schlüssel und damit das Amt des Vorsitzenden an Fabian Dimmeler. Als erste Amtshandlung ernannte dieser Karl Megerle per Handschlag zum Ehrenvorsitzenden.

Sozialen Frieden aufrechterhalten

In seiner Rede zum Amtsantritt drückte Dimmeler seinen Stolz darüber aus, Teil des Hagnauer Winzervereins zu sein. Sorge bereiteten ihm jedoch die politischen Rahmenbedingungen: „So darf es nicht weitergehen, wenn wir den sozialen Frieden aufrechterhalten wollen“, sagte er und erinnerte an den Ursprung des Winzertrunks. Bereits Winzerverein-Gründer Pfarrer Heinrich Hansjakob habe den Silberpokal zum Winzertrunk für ein friedliches Miteinander gestiftet.

Ein Müller-Thurgau zum Abschied

Fester Bestandteil des Winzertrunks waren auch in diesem Jahr die Reden von Hagnaus Bürgermeister Volker Frede und Pfarrer Matthias Schneider. Sie leiteten zum Höhepunkt der Feierlichkeit über, dem rituellen Befüllen des Silberpokals. In jedem Jahr kommt ein anderer, besonderer Wein in den Becher. Zu Ehren von Karl Megerle wurde diesmal ein Müller-Thurgau gereicht.